Archive

Category Archives for "Uncategorized"

Sharepoint – An exception occurred when trying to issue security token

Zuletzt hatte ich auf unserem Sharepoint Server vieeeele Updates installiert. Meistens ist der Sharepoint offline, sobald Updates installiert werden. Danach ist der Sharepoint Server ohne Probleme hochgefahren, allerdings war der Webdienst offline. “Service unavailable” 🙁
Nach mehreren Neustarts der Dienste und der Websites im IIS immer noch das selbe Problem.

Im Windows Eventlog steht folgende Fehlermeldung:

An exception occurred when trying to issue security token: The HTTP service located at http://localhost:32843/SecurityTokenServiceApplication/securitytoken.svc/actas is unavailable. This could be because the service is too busy or because no endpoint was found listening at the specified address. Please ensure that the address is correct and try accessing the service again later..

Der Fehler ist in der Kategorie “Claims Authentication

NeuPaddy / Pixabay

 

Im Eventlog ist die Rede von Claims Authentication. Der Fehler ist allerdings nicht so dramatisch wie es auf den ersten Blick scheint 🙂

Beim Installieren der Updates werden die Services, Webdienste und Application Pools deaktiviert. Manchmal kommt es nach einem Server Reboot vor, dass die Dienste nicht wieder gestartet werden. (Warum auch immer)

 

Lösung – Claims Authentication

Die Lösung des Fehlers ist relativ simpel. Es liegt meist daran, dass die Application Pools nach dem Installieren von Updates oder nach einem Server Neustart nicht gestartet werden. Öffnet also euren IIS Manager und startet die rot markierten App Pools:

Danach sollte euer Sharepoint und auch die Central Administration wieder verfügbar sein 🙂

PowerLine – was Sie wissen müssen

Ob PowerLAN, dLAN (direct LAN) oder einfach nur PowerLine, es ist immer das selbe gemeint. Gemeint ist der Aufbau eines Netzwerks über die Stromleitung im Haus. Dies ist sehr praktisch, da das WLAN oft nicht genug Reichweite hat, oder es keine Kupferkabel in der Wand gibt um Netzwerk zu verlegen. Die Technik ist inzwischen sehr beliebt und funktioniert auch sehr gut. Auch die Einrichtung eines solchen Netzwerks über das Stromnetz ist sehr simpel. Es lässt sich eine Datenübertragungen von 2000 Mbit/s aufbauen und bis zu 300 Meter ausweiten.

 

PowerLine – Hersteller

Es gibt inzwischen viele Hersteller solcher Adapter. Einige Hersteller wollen wir hier auflisten:

 

PowerLine – Vorteile & Nachteile

Vorteile:

Für den Einsatz von Power Line benötigt man zwei Seiten des Adapter-Kits, über  die die Datenübertragung erfolgt. Die Adapter hängen meist zwischen dem Computer und des Routers, oft eine FritzBox. Der Aufbau ist kinderleicht. 🙂 So steckt man einen Adapter in eine Steckdose in der Nähe des Routers und den anderen Powerline-Adapter in die Nähe des zu versorgenden Gerätes. Von Vorteil wäre, wenn der Adapater noch über eine integrierte Steckdose verfügt, damit die Steckdose nicht “verloren” geht.

Im Vergleich zu Ihrem WLAN geht das Power-Line-Signal dank Stromleitungen natürlich auch durch dicke Wände und bietet sogar eine schnellere Datenübertragungsrate. Baumaßnahmen – wie es bei LAN Kabeln wäre – sind natürlich nicht notwendig. Super ist vorallem, dass ein neuer Power-Line-Adapter per Knopfdruck in das vorhandene Netzwerk integrieren lassen kann. Damit kann das Strom – Netzwerk beliebig erweitert werden. 🙂

 

Nachteile:

Solche Adapter können unter Umständen von Geräten, die die selbe Frequenzen nutzen, gestört werden. Das können schon einfache Geräte wie Funk-Mäuse sein. Das betrifft gottseidank nur ältere Modelle, die neuen können super damit umgehen. Ein weiterer Nachteil betrifft insbesondere ältere Stromleitungen in alten Gebäuden, die die Daten-Performance massiv einschränken können. Meist liegt das an der schlechten Abschirmung. 🙁

 

PowerLine – verschiedene Adapter nutzen

Wenn die Adapter dem Standard Homeplug AV “sprechen”, dann natürlich schon. Diese Informationen finden Sie auf der Verpackung und im Handbuch des Adapter. Die meisten Adapter sind standardkonform und arbeiten ohne Probleme zusammen. Da sie meist den selben Chipsatz verbaut haben, sind gemischte Paare genauso schnell wie wie zwei gleiche Adapter-Sets eines Herstellers.

 

PowerLine – Empfehlung

Leider kann man nicht einfach ein Gerät empfehlen. Von Vorteil ist natürlich folgender:

Wenn man als Router eine AVM FritzBox verwendet, sollte man auch PowerLine Adapter von AVM benutzen. Klar funktionieren andere auch, allerdings gibt es beim Gebrauch EINES Herstells weniger “Ärger”.

Was ebenfalls wichtig ist: Zwei gleiche Adapter (Hersteller & Modell) arbeiten natürlich am Besten zusammen 🙂

Speicherplatz Anzeige / Balken ausblenden

Seit Windows Vista hat Microsoft die Balken für die Speicherplatz Auslastung, bzw. Belegung eingeführt. Das ist natürlich ziemlich praktisch, da man auf einen Blick sieht, wie die Auslastung der Festplatte ist. Heutzutage ist es zwar eine SSD, aber im Prinzip das selbe. Egal was im Computer verbaut ist, wir wollen die Information über den freien Speicherplatz. In größeren Umgebungen wie z.B. Firmen oder Unternehmen möchte man aber vielleicht den Balken / Anzeige ausblenden. Beispiel: Wenn die Firma 10 TB Speicherplatz bereit stellt, aber nur noch 1 TB frei ist, wird die Anzeige für die Benutzer rot. Klar. Aber 1 TB ist trotzdem noch eine Rießen Menge Speicherplatz. Das könnte die nicht IT – konformen Benutzer verwirren.

 

Wann ist der Balken / Anzeige rot?

Das ist sehr einfach zu beantworten. Sinkt der restliche Speicherplatz der Festplatte auf weniger als 10%, wird der Balken rot. Es gab schon mehrere Diskussionen, ob sich der Wert ändern lässt. Also beispielsweise soll die Anzeige erst ab 5% rot werden. Hierfür gibt es leider keine Lösung. Die 10 Prozent sind von Microsoft fest im Quellcode hinterlegt 🙁

 

Speicherplatz Anzeige / Balken entfernen

Um die Anzeige des freien, oder belegten Speicherplatzes auszublenden, müssen wir einen Registry Key ändern.

Dieser ist unter “HKLM” (local Machine) zu finden, das bedeutet, dass es für alle Benutzer des Computers greift.

Und los gehts:

    1. Den Registry Editor öffnen (Win+R -> regedit)
    2. Zu “HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Classes\Drive” navigieren
    3. Doppelklick auf “TileInfo”
    4. “System.PercentFull;” entfernen

Eintrag davor:

Eintrag danach:

 

Um noch weitere Informationen auszublenden, können folgende Werte entfernt werden:

Freier Speicher (Textanzeige)

System.Computer.DecoratedFreeSpace

Volume Formatierung

System.Volume.FileSystem

 

Gruppenrichtlinie / GPO

Natürlich kann das alles auch mit einer Gruppenrichtlinie in einer Active Directory Umgebung realisiert werden. Dazu muss lediglich eine Computerrichtlinie erstellt werden, die den oben genannten Registry Wert ändert 🙂

Automatische Updates bei WordPress

Automatische Updates bei WordPress wurden eingeführt, um eine bessere Sicherheit durch die neusten Versionen sicherzustellen. Im Normalfall wird man von WordPress hingewiesen, wenn neue Updates verfügbar sind. Diese muss man dann händisch aktualisieren. Wie man in WordPress die automatischen Updates konfiguriert, seht ihr hier.

earvine95 / Pixabay

 

Welche WordPress Updates gibt es?

  1. Quellcode – Updates (Core – Updates)
  2. Plugin Updates
  3. Theme Updates (Design)
  4. Sprachdatei – Updates

 

Wie konfiguriert man die automatischen Updates bei WordPress?

Durch die Benutzung von Filtern können wir genau definieren, welche automatischen Updates wir erhalten wollen.

  1. Meldet euch auf eurer WordPress Seite an
  2. Im “Dashboard” auf “Design” und danach “Editor” öffnen
  3. Rechts in der Spalte “Theme – Dateien” die “functions.php” öffnen
  4. Fügt nun nachfolgenden Code in die Datei “functions.php
  5. Datei Speichern / Aktualisieren
 

In diesem Beispiel werden nur die Plugin Updates und Theme Updates automatisch installiert.

 

Weitere Filter für automatische Updates

Automatische Core – Updates aktivieren:

 

Automatische Full Core – Updates aktivieren:

 

Automatische Beta – Updates aktivieren:

 

Automatische Theme – Updates aktivieren:

 

Automatische Plugin – Updates aktivieren:

 

Automatische Sprachdateien – Updates aktivieren:

 

 

Hinweis

Um die automatischen Updates zu deaktivieren, fügen wir die Filter wie oben hinzu.
Allerdings statt ‘__return_true’ verwenden wir ‘__return_false’ 🙂

 

Windows Kennwort zurücksetzen

Windows Kennwort vergessen? Wenn man sich nicht mehr an seinem Windows Computer anmelden kann, gibt es noch die Möglichkeit „fremd zu booten“ und Daten zu retten. Allerdings sind alle Einstellungen und installieren Programme am System verloren. Es bleibt also nur eine Neuinstallation von Windows. Das ist mit viel Ärger und Zeitaufwand verbunden. Wie man sein Windows Kennwort zurücksetzen kann lest ihr bei uns! 🙂

iAmMrRob / Pixabay

 

Du kommst nach dem Urlaub zurück, setzt dich an deinen Laptop oder Computer und willst dich am System anmelden. Nur Sagt Windows immer: “Das Kennwort ist falsch.”

Nun bekommen die ersten schon Panik und versuchen krampfhaft sich an ihr Passwort zu erinnern. Leider klappt jeder Versuch nicht und man kommt einfach nicht rein. Wenn es sich um ein lokales Konto (Nicht Microsoft Konto) handelt, haben wir folgende Anleitung für euch.

 

Windows Kennwort zurücksetzen

ProSmile / Pixabay

1 - Windows Datenträger DVD

Um zu beginnen benötigen wir ein vollständiges Windows Installationsmedium (DVD). Um welches Windows es sich hierbei handelt ist in erster Linie egal. Ob Windows 7, Windows 8.1 oder Windows 10. Wir benötigen die DVD nur um von CD zu booten. Eine Recovery CD / DVD des Herstellers funktioniert allerdings nicht.

 

Woher bekomme ich ein Windows Medium?

Ab Windows 10 gibt es die Möglichkeit mit dem Windows Creation Tool das aktuelle Windows 10 kostenlos herunterzuladen.

  1. Microsoft Website aufrufen (Media Creation Tool)
  2. “Tool jetzt herunterladen” klicken
  3. Ausführen, Windows Version wählen und DVD brennen

 

2 - Von CD / DVD booten

Starten, bzw. booten Sie nun Ihren PC von CD / DVD. Legen Sie das Medium ein uns starten Sie den Computer.

Im Regelfall startet der PC von der CD / DVD, wenn nicht müssen Sie ihre Boot-Reihenfolge im BIOS ändern. Das ist leider von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich.

 

3 - Vorbereitungen

Zuerst müssen Sie die Sprache wählen. Danach erscheint eine Seite mit “Jetzt installieren” oder “Windows installieren”. Auf dieser Seite sollte es auch einen Button “Computerreperaturoptionen” geben.

Sie werden direkt zur “Eingabeaufforderung” weitergeleitet, oder erst auf “Problembehandlung > Erweiterte Optionen > Eingabeaufforderung”.

Wir müssen nun den Laufwerksbuchstaben des installieren Windows herausfinden.

Beginnen wir mit dem Befehl:

und machen mit den Buchstaben (d: / e: / f: / …) weiter, bis das Windows – typische Hauptverzeichnis mit “Windows” und “Program Files” erscheint. Ist das geschehen haben wir den richtigen Laufwerksbuchstaben gefunden. Daraufhin müssen wir nun mit nachfolgendem Befehl in das richtige Verzeichnis gehen:

Jetzt müssen wir ein Backup der “utilman.exe” anlegen und umbenennen:

Haben wir das getan, kopieren wir noch die “cmd.exe” an die Stelle der “utilman.exe”:

Wir können nun das System herunterfahren, die DVD entnehmen und danach das Windows ganz normal starten.

 

4 - Windows Kennwort zurücksetzen

“utilman.exe” ist ein kleines Hilfsprogramm für Sehbehinderte. Viele kennen es unter “Erleichterte Bedienung”. Der Vorteil ist nun, dass dies auf dem Anmeldebildschirm verfügbar ist. Wenn wir nun auf den Button klicken, öffnet sich nicht die “Erleichterte Bedienung”, sondern die “cmd.exe”, die wir kopiert haben 🙂

Mit einem einzigen Befehl können wir nun das Windows Kennwort ändern:

Beispiel:

Wir können uns nun wieder wie gewohnt am Computer mit dem neuen Passwort anmelden 🙂

1 2 3 23