1

Abgesichert in der digitalen Welt

Unternehmen im Wandel

Im digitalen Zeitalter werden Unternehmen in immer schnellerem Takt mit Veränderungen konfrontiert. Diese betreffen so gut wie alle Bereiche von Firmen, aber auch von Privatpersonen und Freelancern. Die Buchführung digital zu erledigen, gehört mittlerweile für die meisten Unternehmen zum Standard. Doch damit ist es längst nicht genug. Kaum haben Firmen neue Anforderungen implementiert, steht auch schon die nächste Veränderung an. Es gilt, mit diesen Wandlungen Schritt zu halten. Nicht nur, um rechtlichen Anforderungen zu genügen, sondern auch, um weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben. Immerhin zeigt sich bei einigen Veränderungen im digitalen Bereich, dass sie zwar zunächst eine unliebsame Investition für Firmen darstellen, schon bald jedoch zum Kostensparen beitragen. Ein Beispiel sind Software-Programme, die verschiedene Arbeitsabläufe von Unternehmen automatisieren und dadurch beispielsweise Personalkosten einsparen. Den Kopf in den Sand zu stecken, ist in keinem Fall eine gute Idee. Ein weiterer Aspekt zeigt dies eindrücklich: die digitale Sicherheit. Manchmal ist es schwierig für Firmen, alle wichtigen Punkte auf dem Schirm zu behalten. Die Cyber-Sicherheit sollte jedoch keinesfalls vernachlässigt werden, denn Ignoranz oder Nachlässigkeit können an dieser Stelle enorme negative Konsequenzen für Unternehmen haben.

Versicherung für den Cyber-Bereich

Eine Cyber Versicherung von Hiscox für Unternehmen bzw. Freelancer ist im digitalen Zeitalter dringend notwendig. Szenarien für unglückliche Situationen, in die Firmen geraten können, gibt es zahlreiche. Ein Fokus liegt auf der Datensicherheit. Sensible Daten, etwa von Kunden oder Geschäftspartnern, dürfen keinesfalls verloren gehen bzw. in die falschen Hände geraten. Das ist so weit jedem klar. Doch wer kann schon mit dem Tempo von Cyber-Kriminellen Schritt halten? Die Relevanz einer Cyber-Versicherung kann deshalb kaum überbetont werden. Unternehmen, die noch nicht über eine solche Versicherung verfügen, sollten sich unbedingt mit der Thematik auseinandersetzen. Das Gleiche gilt für Freelancer. Ein derartiger Vorfall kommt immer zum ungünstigsten Zeitpunkt, vor allem dann, wenn keine adäquate Versicherung abgeschlossen wurde. Plötzlich sind die Computer des Unternehmens von einem Virus befallen oder es kommt heraus, dass Kundendaten, die dem Datenschutz unterliegen, abhanden gekommen sind. Erpressung ist dann eines von vielen möglichen Szenarien, das sich keine Firma im Detail ausmalen möchte. Außerdem kann es bei Datenpannen auch zu Ansprüchen durch Dritte kommen.

Auf dem neuesten Stand bleiben

Unternehmen lassen sich bestenfalls von professionellen Experten für Cyber-Versicherungen beraten. Je nach Unternehmensgröße und weiteren Faktoren kommen unterschiedliche Versicherungsmodelle infrage. Manche Umstände machen Firmen anfälliger für Cyber-Angriffe als andere. Selbstverständlich haben Unternehmen bzw. Freelancer dabei die Möglichkeit, sich gezielt gegen bestimmte Schadensfälle abzusichern. Immerhin sind die Cyber-Risiken in Abhängigkeit der unternehmerischen Tätigkeiten ungleich verteilt. Für manche Firmen reicht eine grundlegende Absicherung aus, bei anderen Firmen sind umfassend absichernde Modelle unerlässlich. Zwar hofft kein Unternehmen darauf, doch falls es tatsächlich zu einer Cyber-Attacke kommen sollte, können sich Firmen auf die Unterstützung von Profis verlassen. Derartige Services werden von der Cyber-Versicherung abgedeckt.

Investitionen lohnen sich

Noch eine Versicherung mehr? Die Vorstellung, immer neue Versicherungen abschließen zu müssen, erfreut weder Unternehmen noch Freelancer. Immerhin sind damit zusätzliche Kosten verbunden. Doch an einer Cyber-Versicherung zu sparen, ist keine gute Idee. Dies zeigt sich spätestens im Schadensfall, der Firmen grundsätzlich unerwartet trifft. Bei manchen Tarifen ist ein relativ geringer Selbstbehalt vorhanden, doch den Großteil der anfallenden Kosten trägt selbstverständlich die Versicherung.

Johannes
 

  • David sagt:

    Der Artikel unterstreicht die ständig wachsende Bedeutung der Cybersicherheit für Unternehmen in unserer digitalen Ära. Es ist wirklich entscheidend, mit den sich ständig ändernden digitalen Landschaften Schritt zu halten.
    Eine Cyber-Versicherung ist zweifellos ein Schutzschild, den Unternehmen benötigen, um sich vor den verschiedenen Bedrohungen zu bewahren. Der Artikel betont die Notwendigkeit, gut informiert und auf dem neuesten Stand zu bleiben. Ich frage mich, ob es auch spezielle Trainingsprogramme oder Ressourcen gibt, die Unternehmen nutzen können, um ihre Mitarbeiter für das Thema Cybersicherheit zu sensibilisieren und sie in dieser Hinsicht zu schulen?

  • sidebar
    >