Passwort Generator

Sichere Passwörter durch einen Passwort Generator und warum es wichtig ist

qimono / Pixabay

  • Password Generator

    • Password length?

Wer sich heute im Internet bewegt, der muss an die Sicherheit denken. Denn das Internet ist nicht nur Informationsquelle, sondern natürlich auch ein Ort und Möglichkeit der Kommunikation, dem Online-Banking und letztlich auch zum Kauf und Verkauf vom Waren. Um die einzelnen Funktionen nutzen zu können, benötigt man Accounts und vor allem eines, Passwörter. Das Internet ist aber nicht nur eine Bereicherung für das Leben, sondern auch eine Gefahrenquelle. Denn natürlich wissen Betrüger und Diebe, wie leicht man zum Beispiel an Geld oder an Daten kommen kann, wenn man erst mal das Passwort von einem hat. Man stelle sich nur mal vor, ein Betrüger kommt an das Passwort zum Online-Banking oder zu einem Handelsaccount. Er hat dann unbegrenzten Zugang und kann einen großen Schaden verursachen. Auch weil es den Betroffenen oftmals auch nicht gleich auffällt. Aus diesem Grund raten Sicherheitsexperten auch, man sollte bei der Auswahl von einem Passwort nicht nur Kreativität beweisen, sondern diese auch in regelmäßigen Abständen ändern. Hier schlägt die Stunde vom Passwort Generator Online.

 

Einfache Passwörter machen es leicht

Leider befolgen viele Menschen solche Ratschläge noch nicht. So nehmen sie die Namen ihrer Kinder oder vom Haustier oder der Ehefrau als Passwort. Solche Passwörter sind natürlich leicht zu knacken, da man diese Daten mit kurzer Suche im Internet schnell findet.. Wer ein Sicheres Passwort erstellen möchte, sich aber unsicher ist, was sicher ist, der kann sich hier auch einem Passwort Generator bedienen. Ein Passwort Generator Online ist ein Tool im Internet, dass man für Sicheres Passwort erstellen nutzen kann. Das Tool ist kostenfrei, man muss nur die entsprechenden Angaben machen und schon bekommt man ein Passwort. So hat man je nach Passwort Generator die Auswahl von Passwörtern mit bis zu 16 Zeichen, man kann aber auch Vorgaben machen, mit welcher Zahl, Buchstabe, einer Null oder einem Sonderzeichen beginnt. Nicht nur aber den Beginn kann man auswählen bei einem Passwort Generator Online, sondern auch die weiteren und die letzten Zeichen bei einem Passwort. Auf der Basis dieser Vorgaben bei einem Passwort Generator bekommt man schnell ein passendes und sicheres Passwort angezeigt. Bei den erstellten Passwort Generator Online wird im Anschluss eine Information angezeigt, nämlich wie sicher die erstellten Passwörter sind. Ist die Stufe beim Sicheres Passwort erstellen nicht ausreichend, kann man mit dem Passwort Generator Online nochmals von vorne anfangen und dadurch höherwertige Passwörter erzielen.

 

Anzahl der Passwörter beim Passwort Generator

Wobei auch bei der Erstellung vom Passwort hat man noch eine Wahl, nämlich die Anzahl der erstellten Passwörtern. Hier kann man je nach Generator zwischen 1 bis 100 Passwörter auswählen. Gerade wenn man die Passwörter von mehreren oder allen Account auf einmal auswechseln möchte, ist diese Funktion sehr sinnvoll. Aber immer bedenken beim Sicheres Passwort erstellen, es ist keine einmalige Sache. Vielmehr muss man Sicheres Passwort erstellen immer wieder wiederholen und diese austauschen. Bedient man sich dem Generator und nimmt regelmäßige Änderungen vor, hat man eine hohe Sicherheit vor Diebstahl und Missbrauch von seinen Daten.

Taskleiste in Windows 10 anpassen und Edge entfernen per GPO

Wenn Unternehmen ihr Windows 10 auf die Clients installieren, ist als default der Browser Edge mit in die Taskleiste integriert. Natürlich ist in Unternehmen der Internet Explorer gerne angesehen, weil viele Webanwendungen und Services nicht im Microsoft Edge laufen, sondern nur im Internet Explorer.  Um den Edge aus der Taskbar zu entfernen, ist leider nicht nur ein einfacher Registry-Key zu setzen.

Vorwort

Ab Windows 10 1607 können Administratoren zusätzliche Apps an die Taskleiste anheften und angeheftete Standard-Apps aus der Taskleiste von Windows 10 entfernen, indem sie die Layout XML-Datei hinzufügen. Anders ist es schwer die Taskleiste von Windows 10 anpassen zu können.

 

Konfigurieren der Taskleiste

  1. Als erstes müssen wir eine XML – Datei erstellen (aktuelles Layout exportieren)
    Dazu geben wir per PowerShell folgenden Befehl ein
  2. Nun ändern wir die XML so ab, dass sie folgenden Aufbau hat
  3. taskbar:UWA AppUserModelID – heftet Windows Apps an
    taskbar:DesktopApp DesktopApplicationLinkPath – heftet “normale” Programme an

 

Standard – Apps beibehalten und eigene hinzufügen

Der Abschnitt fügt Apps standardmäßig an die Taskbar von Windows 10 an

 

Standard – Apps entfernen und eigene hinzufügen

Durch Hinzufügen von PinListPlacement="Replace" zu <CustomTaskbarLayoutCollection> entfernen Sie alle angehefteten Standard-Apps

 

Layout per Gruppenrichtlinie / GPO verteilen

Nun müssen wir die Layout Datei zentral ablegen, wo jeder Benutzer Zugriff hat. Eine Möglichkeit wäre der NETLOGON Ordner
\\your.domain\netlogon\taskbar.xml

Nun erstellen wir eine neue Gruppenrichtlinie.

Computerkonfiguration \Richtlinien \Administrative Vorlagen \ Startmenü und Taskleiste \ Startlayout

Das Layout wird nur einmalig angewendet, sonst würden Programme, die man selbst anheftet, immer wieder beim Logon verschwinden.

Fertig 🙂

SNMP Service konfigurieren per Registry

Um beispielsweise ein Monitoring einzuführen, muss der SNMP Dienst konfiguriert werden. Das ist am einfachsten per Gruppenrichtlinie in der Registry zu erledigen 🙂

Beispiele für Monitoring-Systeme sind:

 

Wo muss der SNMP Service konfiguriert werden ?

Öffnet hierzu die Registry (“regedit.exe”) und navigiert zu folgenden Pfad:

Danach kommt die eigentliche Konfiguration. Anbei der Abzug meiner Config:

Der Punkt “RequiredPrivileges” wurde – aus Datenschutzgründen – nicht mit exportiert 😉

Im Regelfall sollte kein Neustart mehr notwendig sein. Wenn doch müsst Ihr den Server neu starten.
Wenn dies dann immer noch nicht hilft, dann bitte überprüfen ob der Prozess bzw. Dienst läuft.

Windows Creators Update Benachrichtigung in Windows Update deaktivieren

Seitdem das Windows 10 Creators Update auf dem Markt ist, erscheint folgende Meldung:

“Good news! The Windows 10 Creators Update is on its way. Want to be one of the first to get it?”

Problem !

Da diese Meldung auch in Unternehmen erscheint, möchte man diese Meldung deaktivieren.
Naja, eigentlich ist dies zwar nur ein Schönheitsfehler, allerdings möchte man es nicht haben.

 

Lösung !

Die Lösung ist relativ einfach. Es muss nur ein Wert in der Registry der gesetzt werden muss.

  1. mit “regedit” den Registry-Editor öffnen
  2. Zu folgendem Pfad navigieren
  3. Folgenden Eintrag machen:
    Eintrag: DWORD (32 bit) mit dem Namen HideMCTLink
    Inhalt:    1

Nun ist die Benachrichtigung verschwunden 🙂