Systemwiederherstellung verhindern mit Gruppenrichtlinie - www.itnator.net

Systemwiederherstellung verhindern mit Gruppenrichtlinie

Die Systemwiederherstellung hat bestimmt schon dem Einen oder Anderen weitergeholfen. Standardmäßig ist die Systemwiederherstellung bei Windows aktiviert. Kommt es zu einem Fehler, oder fehlerhaften Updates, so kann man das System zu einem früheren Zeitpunkt wiederherstellen. Bei Windows Server funktioniert das übrigens nicht. Will man aber die Systemwiederherstellung deaktivieren, oder die Systemwiederherstellung verhindern, so kann man das mit einer Gruppenrichtlinie / GPO erledigen.

moritz320 / Pixabay

 

Systemwiederherstellung verhindern / Systemwiederherstellung deaktivieren

Die Wiederherstellung von Windows kann deaktiviert werden. Das ist ganz einfach per Gruppenrichtlinie / GPO umzusetzen. Dazu erstellen wir eine neue Computerrichtlinie. Hier wechseln wir in folgendes Verzeichnis:

Computerkonfiguration/Richtlinien/Administrative Vorlagen/System/Systemwiederherstellung

systemwiederherstellung verhindern deaktivieren

Hier gibt es einen Punkt „Systemwiederherstellung deaktivieren„. Dieser muss aktiviert werden, um auf den lokalen Clients die Systemwiederherstellung verhindern oder deaktivieren zu können.

Johannes Huber
 

In seiner Freizeit macht Johannes nichts lieber, als für ITnator Beiträge zu schreiben. Input bekommt er hierfür von Problemen in der IT Administration von Servern, Clients und vielen weiteren IT Komponenten.

Hat dir der Beitrag Systemwiederherstellung verhindern mit Gruppenrichtlinie weitergeholfen? 0 comments
sidebar