Windows 10 Timeline aktivieren / deaktivieren - www.itnator.net

Windows 10 Timeline aktivieren / deaktivieren

Seit dem Spring Creators Update von Windows 10 (1803) gibt es nun neu die „Timeline“. Deutsch übersetzt nennt Microsoft die Funktion „Zeitachse“. In der Windows 10 Timeline sieht man alle  geöffnete Dateien und verwendete Apps der letzten 30 Tage – chronologisch geordnet. Der Anwender kann dadurch schneller zwischen verwendeten Inhalten wechseln. 🙂

 

Windows 10 Timeline aktivieren

-oder-

Windows 10 Timeline deaktivieren

Um die Timeline, bzw Zeitachse zu aktivieren oder deaktivieren, müssen folgende Schritte befolgt werden. Je nach Einsatzgebiet gibt es unterschiedliche Möglichkeiten dies zu konfigurieren:

  • per Windows – Einstellungen
  • per Registry
  • per Gruppenrichtlinie (GPO)

 

Windows 10 Timeline - Windows Einstellungen

Die Windows Einstellungen nutzten meist Privatanwender. Öffnen Sie die Windows Einstellungen mit [Windows] + [i]. Navigieren Sie nun zum Punkt Datenschutz – Aktivitätsverlauf.

Nun kann man die Einstellungen

  • „Kontoaktivitäten anzeigen“
  • „Windows meine Aktivitäten auf diesem PC sammeln lassen“

entweder aktivieren oder deaktivieren.

Windows 10 Timeline - Registry

Die selben Einstellungen können auch in der Registry vorgenommen werden. Durch das drücken der Tasten [Windows] + [R] öffnet sich das Fenster zum Ausführen von Programmen. Bestätigen Sie die Eingabe „regedit“ mit Enter, um die Registry zu öffnen. Nun müssen wir zu folgendem Pfad navigieren:

HKEY_LOCAL_MACHINE/Software/Policies/Microsoft/Windows/System

Danach öffnen wir den Eintrag der Zeitachse. Im Wert „EnableActivityFeed“ müssen wir anschließend den Wert 1 eintragen. (Wert 0 für deaktivieren)

Nach einem System-Neustart ist die Timeline aktiviert.

Sollte der Eintrag in Ihrer Registry nicht vorhanden sein, müssen wir ihn selbst erstellen. Hierzu müssen wir ebenfalls in den oben genannten Pfad navigieren und mit Rechtsklick einen neuen Eintrag anlegen.

Rechtsklick -> Neu -> „DWORD-Wert (32-Bit)“ und nennen den Eintrag „EnableActivityFeed“. Setzen Sie den Wert „1“ für aktivieren oder „0“ für deaktivieren.

Windows 10 Timeline - Gruppenrichtlinie / GPO

In Unternehmen oder Firmen arbeiten die Administratoren oft mit Gruppenrichtlinien. Die Zeitachse lässt sich mit einer GPO natürlich auch konfigurieren. Erstellen Sie hierzu auf ihrem Domain Controller eine neue Gruppenrichtlinie. Diese Gruppenrichtlinie ist eine Computerkonfiguration.

Navigieren Sie zu folgender Struktur:

Computerkonfiguration\Administrative Vorlagen\System

Nun gibt es den Punkt „Aktivitätsfeed aktivieren“ den ihr konfigurieren müsst.

 

Hinweis

Nicht vergessen den PC nach dem Konfigurieren neu zu starten. Erst dann werden die Einstellungen angewendet. 🙂

Johannes Huber
 

In seiner Freizeit macht Johannes nichts lieber, als für ITnator Beiträge zu schreiben. Input bekommt er hierfür von Problemen in der IT Administration von Servern, Clients und vielen weiteren IT Komponenten.

Hat dir der Beitrag Windows 10 Timeline aktivieren / deaktivieren weitergeholfen? 0 comments