• Home

Die Umfeldanalyse im Projektmanagement

Im Projektmanagement sind eine Risikoanalyse und eine Stakeholderanalyse wichtig. Grundlage dafür schafft die Umfeldanalyse.

Gemeinsam mit dem Projektteam wird hier eine Matrix erstellt, welche die internen und externen Faktoren listet, welche auf das Projekt wirken. Bei der Umfeldanalyse werden noch zwischen sachlichen und sozialen Faktoren unterschieden. Eine Mindmap kann ebenfalls erstellt werden, wobei mir eine Matix als sinnvoller erscheint.

Was lässt sich aus der Umfeldanalyse ableiten?

  • Aus den sozialen Inhalten lässt sich die Stakeholderanalyse ableiten
  • Aus den sachlichen Punkten die Risikoanalyse ableiten
Umfeldanalyse

Eine Umfeldanalyse ermöglicht es Schnittstellen nach außen zu identifizieren und somit einen Blick über den Tellerrand zu erreichen.

Die Umfeldanalyse

Wann wird die Umfeldanalyse durchgeführt? Sie wird normalerweise vor dem Projekt oder spätestens zu Beginn des Projektes durchgeführt. Das wäre auch im IHK-Projektprozess in der Initiirungsphase.

Wichtig bei der Umfeldanaylse ist auch, dass nicht nur die tatsächlichen betroffenen Faktoren aufgenommen werden, sondern auch mögliche Faktoren aufgenommen werden. Denn diese können auch im Nachhinein direkt oder indirekt auf das Projekt wirken. Diese Analyse kann im Projekt mehrmals erstellt werden, um Änderungen im Projektumfeld zu erkennen und sich Maßnahmen und Strategien zu überlegen.

Johannes Huber
 

In seiner Freizeit macht Johannes nichts lieber, als für ITnator Beiträge zu schreiben. Input bekommt er hierfür von Problemen in der IT Administration von Servern, Clients und vielen weiteren IT Komponenten.

sidebar
>