WLAN Namen – darauf sollte man achten

In der heutigen Zeit haben vor allem Privat-Anwender alle einen WLAN-Router im Haus. Denn über diese Funk-Verbindung lassen sich alle Geräte wie Fernseher, Laptops, Smartphones, iPhones und andere netzwerkfähigen Geräte miteinander vernetzen. Doch welchen WLAN Namen sollte man verwenden? Der Name ist nicht nur wichtig um ein Netzwerk in den Verbindungen zu sehen, sondern ist auch ein wichtiger Sicherheitsfaktor.

WLAN Namen

WLAN Namen vergeben – darauf sollte man achten

Bei der Vergabe des WLAN Namen sollte man ein paar wichtige Dinge beachten. Denn das ist nicht nur der Anzeige-Name, sondern hat noch eine sicherheitsrelevante Funktion.

  • Der Name des WLANS sollte nicht zu kurz, aber auch nicht zu lange sein. Wenn man sein Netzwerk „versteckt“ hat, muss der ganze Name eingetippt werden.
  • Es sollten im Namen keine Sonderzeichen oder Leerzeichen vergeben werden, da oft Geräte mit einer anderen Sprache hierbei Probleme verursachen könnten.
  • Durch den Namen kann man identifiziert werden. Lautet die WLAN SSID beispielsweise „Huber-WIFI“, so weiß jeder: Dieses Netzwerk verbirgt Geräte der Familie Huber. Hat man noch dazu einen sehr schwachen Netzwerkschlüssel, so ist dieses WLAN-Netz leicht angreifbar.

Vergeben Sie also eine passende SSID, welche kurz ist, aber nicht auf Ihren Namen schließen lässt. Sie können beispielsweise eine Zeichenfolge der Anfangsbuchstaben der Personen, oder einen erfundenen Name verwenden. Somit sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Wie kann man den WLAN Namen ändern?

Der WLAN Name, also die SSID kann ganz einfach in den Router Einstellungen geändert werden. Hierzu muss man die Web-Oberfläche des Routers öffnen und in die WLAN-Einstellungen wechseln. Das ändern ist sehr einfach. Oft startet der Router danach neu, das bedeutet, dass es nach dem Ändern 2 Minuten dauern kann, bist die Änderungen sichtbar werden.

Die meisten Privat-Haushalte verwenden eine Fritz-Box. Auch hier gibt es einen speziellen Fritz-Box Login, um den Namen ändern zu können. Oft sind die Benutzeroberflächen durch ein Kennwort geschützt und lassen sich nicht aus dem Gast-Netzwerk öffnen.

Doch Achtung! Wenn der Name des WLAN Netzwerks geändert wird, so können sich die Bereits verbundenen WLAN Geräte nicht mehr verbinden. Somit müssen also alle Geräte neu verbunden werden.

Was ist die WLAN SSID?

Der Begriff SSID steht für Service Set Identifier, was gleichzustellen ist mit dem WLAN Namen. Wird also von einer SSID eines WLAN Netzwerks gesprochen, so ist der einfache Name des WLAN´s gemeint.

Johannes Huber
 

In seiner Freizeit macht Johannes nichts lieber, als für ITnator Beiträge zu schreiben. Input bekommt er hierfür von Problemen in der IT Administration von Servern, Clients und vielen weiteren IT Komponenten.

sidebar
>