Barcode Typen - Arten und dessen Verwendung - www.itnator.net

Barcode Typen – Arten und dessen Verwendung

Barcodes haben inzwischen ein sehr großes Einsatzgebiet erreicht. Und die Einsatzgebiete werden immer breiter. Für jeden Einsatzzweck gibt es verschiedenen Barcode Typen. Da es verschiedenen Barcode Arten gibt und verschiedene Verwendungszwecke, werden wir hier nähere Informationen geben.

 

Was sind Barcodes und gibt es verschiedene Barcode Arten?

Barcodes hat bestimmt schon jeder einmal gesehen. Egal ob auf Produkten im Supermarkt in Form von EAN-Codes, oder QR-Codes bei Marketing-Aktionen. Diese Barcodes gibt es weltweit in verschiedenen Arten und in verschiedener Verwendung. In solchen Codes können komplexe Informationen gespeichert werden. Vor allem an Supermarkt-Kassen werden Produktinformationen gelesen und weiter verarbeitet. Neue Smartphones können sogar diese Barcode Typen mit der Kamera lesen, ohne dass ein spezieller Scanner benötigt wird. Da es verschiedene Einsatzzwecke abdecken will, gibt es auch viele verschiedene Code-Arten.

Übrigens kann man auch mit Microsoft Word Barcodes erzeugen.

 

Barcode Typen – diese Arten gibt es und dafür werden sie verwendet

Weltweit gibt es natürlich viele verschiedene Arten von Barcodes. Und die Verwendung unterscheidet sich natürlich auch extrem. Die bekanntesten Barcodes sind der QR-Code und der EAN-Code auf Produkten im Supermarkt. Doch das sind lange noch nicht alle. Wir zeigen euch welche Typen es gibt und wann man welche verwendet.

 

Eindimensionaler Barcode Typen / linearer Barcode

Eindimensionale Barcodes (1D Barcodes) sind die wohl häufigsten Barcodes weltweit. Diese sind oft bei Produkten oder Waren zu sehen. Diese Eindimensionale Barcodes können aber leider nur eine sehr begrenze Anzahl an Daten beinhalten. Diese werden normalerweise mit Handscannern, also Laserscannern gelesen.

 

Code 25

Code 25

Barcodes im Format Code 25 beinhalten lediglich Zahlen, die jeweils mit fünf Zeilen codiert sind. Diese haben in erster Linie keine feste Länge. Es gibt aber nur zwei Arten dieses Codes. Zum einen gibt es entweder schmale, breite Linien, oder große, kurze Linien. Deswegen können nicht viele Daten beinhaltet werden.

 

Code 128

Barcode Typen Code 128

Ein Code 128 Barcode kann (im Gegensatz zum Code 25) alphanumerische Zeichen beinhalten. Das bedeutet alle anderen Zeichen des Alphabets. Dieser besiert übrigens auf dem ASCII-Standard. Dieser Barcode Typ kann im Gegensatz zu seinem kleinen Bruder vier verschiedene Breiten der Linien unterstützen.

 

Zweidimensionaler Barcode Typen / Matrix-Code

Die zweidimensionalen Barcodes bestehen aus Pixeln. Diese Pixel können zwei verschiedenen Zustände annehmen. Dieser Zustand ist entweder Weiß oder Schwarz. In der Regel haben die Pixel eine fixe Breite und eine fixe Höhe. Dann gibt es auch noch einen so genannten visuellen Anker, der den Lesegeräte das Finden des Codes erleichtert. Bei diesen Barcode Typen gibt es natürlich auch wieder verschiedene Arten und Anwendungsgebiete.

 

PDF417

Barcode Typ PDF417

Das PDF417 Format ist eine ganz spezielle Art. Die Breite der Linien kann verschieden sein. Trotzdem ist dieser zweidimensional und kann daher viele Daten speichern, beziehungsweise beinhalten. Deswegen ist es auch sehr wichtig, dass dieser Code mit einer hohen Auflösung gedruckt wird. In diesen Barcode Typen kann man circa 2700 Zahlen oder 1850 Zeichen beinhaltet werden. Diese Code-Art kommt vor allem bei Bordkarten von Fluggesellschaften vor.

 

Data Matrix

Barcode Data Matrix

Den Data Matrix Code erkennt man an der L-förmigen Umrandung von links-oben nach links unten nach rechts unten. Dieser wird vor allem auf kleinen Industriellen Teilen verwendet, da dieser sehr klein sein kann, aber auch circa 3000 Zahlen oder 2300 Zeichen abspeichern kann.

 

QR-Code

QR Code

Einer der bekanntesten Barcode Typen der Welt. Vor allem im Smartphone-Bereich ist dieser in großer Verwendung. Denn dieser ist durch seine Markierungen in den Ecken sehr einfach von Smartphones zu erkennen und zu scannen. Durch die Markierungen in den Ecken ist er einfach mit einem Mobiltelefon zu scannen. Abspeichern kann dieser übrigens 7000 Zahlen oder 4300 Zeichen. Verwendet wird dieser oft für URL´s auf Webseiten, WLAN Zugängen oder auch Kalendereinträge. Die Anwendungsgebiete sind sehr vielfältig.

 

Aztec

Barcode Typ Aztec

Dieser spezielle 2D-Code ist ähnlich dem QR-Code, hat aber keine Anker in den Ecken, sondern einen in der Mitte. Dieser wurde oft bei Tickets verwendet, da er auch gelesen werden kann, wenn der Scanner nicht perfekt ausgerichtet ist. Wurde deswegen, da dieser immer mehr vom QR-Code abgelöst wird.

 

Industrie Barcode Arten und spezielle Anwendungsgebiete

In der heutigen Industrie wie beispielsweise in der Schifffahrt oder bei Fluglinien gibt es oftmals spezielle Barcodes, oder auch eine Mischung aus mehreren Codes. Denn die Anwendungsfälle unterscheiden sich oft grob von anderen. Inzwischen ist geht aber der Trend wieder zu den Standardisierungen, da so Probleme mit Verarbeitungen der Daten vermieden werden.

Johannes Huber
 

In seiner Freizeit macht Johannes nichts lieber, als für ITnator Beiträge zu schreiben. Input bekommt er hierfür von Problemen in der IT Administration von Servern, Clients und vielen weiteren IT Komponenten.

sidebar
>