Operatoren in PowerShell verwenden - Übersicht / Liste - www.itnator.net

Operatoren in PowerShell verwenden – Übersicht / Liste

Microsoft PowerShell wird in Zukunft die Kommandozeile (CMD) ablösen. PowerShell ist sehr mächtig und kann eigentlich alles an Windows-Betriebssystemen ansteuern. Aber auch für bestimmte Schleifen und Anweisungen benötigt man Vergleichs-Operatoren um Werte miteinander zu vergleichen. Microsoft orientiert sich aber nicht an Standard-Operatoren, sondern geht in der Namensgebung andere Wege. Zeichen wie „=“, „<„, „>“ oder andere standardisierte Zeichen werden nicht unterstützt. Wir zeigen euch wie ihr die Operatoren in PowerShell verwendet und eine Übersicht welche es gibt.

Boskampi / Pixabay

 

Vergleichs-Operatoren in PowerShell

Wie oben schon genannt, geht Microsoft andere Wege bei der Verwendung der Operatoren in PowerShell. Hier kann nicht einfach ein „< kleiner“ oder „> größer“ verwendet werden.

Operatoren benötigen wir in vielen Anweisungen wie IF ELSE und SWITCH, aber auch bei Schleifen um verschiedene Werte miteinander vergleichen zu können. Diese sind unvermeidbar und (fast) in jedem PowerShell Script zu verwenden. Welche Operatoren es gibt und Beispiele hierzu zeigen wir euch in dieser Liste, beziehungsweise Übersicht.

Operatoren in PowerShell

Um die Operatoren in PowerShell zu testen, ist es am einfachsten die Anweisungen wie in den Beispielen zu testen. Für den täglichen Einsatz werden diese aber häufig in Schleifen verwendet, wie im Bild oberhalb zu sehen.

 

-eq = gleich

Der Operator „-eq“ besagt, dass ein Wert gleich ist. Hier können Zahlen miteinander verglichen werden, aber auch Zeichenketten. Ein Beispiel wäre folgendes:

Das würde „TRUE“ ausgeben, da 30 gleich 30 ist.

eq powershell

 

-ne = ungleich

Der Operator „-ne“ ist das Gegenstück zu „-eq“ und bedeutet NICHT gleich. Auch hier können die Zahlen, aber auch Strings miteinander verglichen werden. Hier haben wir folgendes Beispiel:

Hier wird der Wert „TRUE“ zurück gegeben, da eben 30 nicht gleich 35 ist.

ne powershell

 

-lt = kleiner

Mit „-lt“ kann überprüft werden, ob ein Wert kleiner ist. Normalerweise werden Zahlen verglichen, aber auch Strings. Hier ein Beispiel:

Hier ist „acht“ kleiner als „sieben“. Hier werden aber die Zeichen verglichen. Da hier die Zeichen gezählt werden, wird „TRUE“ zurückgegeben.

lt powershell

 

-le = kleiner oder gleich

Der Vergleichsoperator „-le“ prüft ob ein Wert kleiner ODER gleich ist. Auch hier kann wieder alles miteinander verglichen werden.

Hier geben alle Werte „TRUE“ zurück. Da kleiner ODER gleich.

le powershell

 

-gt = größer

Natürlich gibt es auch wieder ein gegenstück zu kleiner, und zwar größer „-gt“. Hier kann man auch wieder alles miteinander vergleichen.

Auch hier wird „TRUE“ zurück gegeben, da „sieben“ mehr Zeichen als „acht“ hat. Und 30 natürlich größer als 20 ist.

gt powershell

 

-ge = größer oder gleich

Und wow, es gibt auch ein größer oder gleich mit dem Operator „-ge“. Auch hier kann man wieder alles Vergleichen.

Das sollte auch selbsterklärend sein. Überall wird der Wert „TRUE“ zurück geliefert.

ge powershell

 

-like mit Wildcards

Mit „-like“ werden Zeichenketten miteinander verglichen. Mit like kann man ermitteln, ob ein bestimmter String in einem anderen String vorhanden ist. Wenn die beiden Strings nicht identisch sind, benötigt man ein Wildcard mit „*“. Das würde folgendermaßen aussehen:

Hier wird der Wert „TRUE“ ausgegeben. Würde man den Stern (*) für das Wildcard weglassen, so bekäme man „FALSE“ geliefert.

Natürlich ist es auch möglich einen String innerhalb eines anderen zu suchen. Dafür benötigen wir dann ein Weiteres Wildcard am Anfang des Suchkriteriums:

like powershell

Hier wird übrigens die Groß- und Kleinschreibung ignoriert. Ebenfalls ist es möglich, statt „-like“ auch „-notlike“ zu verwenden. Die Vorgehensweise sollte selbsterklärend sein.

 

-contains in Arrays

„-contains“ wird meist verwendet, um bestimmte Strings in Arrays zu finden, beziehungsweise zu prüfen, ob ein String im Array enthalten ist. Zur einfacheren Erklärung hier ein Beispiel:

Hier wird „TRUE“ gemeldet, da „Rot“ im Array vorhanden ist.

contains powershell

Ach hier wird die Groß- und Kleinschreibung ignoriert. Auch hier kann statt „-contains“ der Ausdruck „-notcontains“ verwendet werden. Auch das sollte selbsterklärend sein.

 

-match für Substrings

Der letzte Ausdruck in diesem Tutorial nennt sich „-match“. Hier wird ähnlich wie bei „-like“ nach Substrings gesucht. Allerdings werden hier keine Wildcard-Sterne benötigt.

Auch hier wird natürlich „TRUE“ ausgegeben.

match powershell

Die Schreibweise ob groß oder klein wird ignoriert. Zu „-match“ gibt es ebenfalls wieder ein Gegenstück, und zwar „-notmatch“.

 

Ich hoffe wir konnten euch die Operatoren in PowerShell verständlich erklären und Beispiele dafür liefern. Am Anfang ist dies sehr ungewohnt, aber nach der zeit ist es meiner Meinung nach schöner zu Arbeiten, als in anderen Scriptsprachen.

Johannes Huber
 

In seiner Freizeit macht Johannes nichts lieber, als für ITnator Beiträge zu schreiben. Input bekommt er hierfür von Problemen in der IT Administration von Servern, Clients und vielen weiteren IT Komponenten.

Hat dir der Beitrag Operatoren in PowerShell verwenden – Übersicht / Liste weitergeholfen? 0 comments
sidebar