Robocopy MIR – Backup erstellen ganz einfach

Viele nutzen das Windows interne Kopier-Tool Robocopy für Backup Aufgaben. Denn mit dem Schalter /MIR kann man die gewünschten Dateien rekursiv kopieren. Vor allem auch bei großen Verzeichnissen kann man nur neue oder geänderte Dateien in das Backup einschließen, was den Vorgang erheblich schneller macht.

Robocopy mit seiner Backup Funktion (MIR) ist bereits Bestandteil von Windows und muss somit nicht installiert werden.

Robocopy MIR Backup erstellen Verzeichnis spiegeln

Warum mit Robocopy ein Backup erstellen?

Das Konsolen-Programm Robocopy ist durch die Windows-Integration und der fehlenden GUI sehr schnell. Außerdem ist mit den vielen Schaltern eigentlich alles Möglich, vor allem auch das Erstellen von Backups. Mit /MIR kann ein Ordner gespiegelt werden, was einem Backup gleicht. Außerdem werden nur neue und geänderte Dateien kopiert. Zum Schluss erhält man noch einen Exit Code, welcher den Status des Vorgangs zurück liefert.

Robocopy /MIR verwenden

Mit Robocopy ist es extrem leicht ein Verzeichnis spiegeln zu lassen um somit ein Backup zu erstellen. Hierfür nutzt man neben dem Quell- und Ziel-Verzeichnis lediglich den Parameter /MIR.

robocopy.exe C:\Quellordner \\backupshare\backup /mir

Damit der Backup-Vorgang erfolgreich verläuft, müssen natürlich der Quell-Ordner („C:\Quellordner„) und das Ziel-Verzeichnis („\\backupshare\backup„) angegeben werden. Der Parameter /mir gibt an, dass ein „Mirror“ (deutsch: Spiegel) des Ordners erstellt werden soll, also das Verzeichnis gespiegelt werden soll. Das Resultat des Robocopy-Vorgangs ist folgendes:

  • neue Dateien werden kopiert
  • geänderte Dateien werden kopiert
  • gelöschte Dateien werden gelöscht

Als Robocopy Parameter reicht als ein einfaches /mir aus. Aber auch hier können weitere Schalter hinzugefügt werden, um den Backup-Job weiter konfigurieren zu können.

Nach einem erfolgreichen Erstellen des Backups wird bei allen Parametern (auch bei /MIR) ein Exit Code zurück gegeben, um den Status des Vorgangs zu bestimmen.

Johannes Huber
 

In seiner Freizeit macht Johannes nichts lieber, als für ITnator Beiträge zu schreiben. Input bekommt er hierfür von Problemen in der IT Administration von Servern, Clients und vielen weiteren IT Komponenten.

sidebar
>