gpupdate Parameter /force nutzen - www.itnator.net

gpupdate Parameter /force nutzen

Der Befehl gpupdate ist weit verbreitet und wird oft in einer Active Directory Umgebung benötigt. Doch wofür eigentlich und welche gpupdate Parameter gibt es? Der wohl bekannteste ist gpupdate /force. Mit gpupdate aktualisiert man Gruppenrichtlinien.

gpupdate parameter

 

gpupdate Parameter

Wie oben schon erwähnt ist der Befehl gpupdate für das Aktualisieren von Gruppenrichtlinien auf dem lokalen Computer zuständig. Aber es gibt natürlich einige gpupdate Parameter, welche mitgegeben werden können um beispielsweise noch zu warten oder um automatisiert den Computer neu starten zu lassen. Auch kann man mit speziellen Parametern danach den Benutzer abmelden lassen, oder einfach nur die Hilfe anzeigen lassen. Der wohl Bekannteste ist /force.

ParameterBeschreibung
/target: Computer/UserWenn der Befehl mit Computer angegeben wird, werden nur die Computer-Richtlinien aktualisiert.
Wenn der Befehl mit User angegeben wird, werden nur die Benutzer-Richtlinien aktualisiert.
Sollen alle Einstellungen angewendet werden, so kann dieses Argument weggelassen werden.
/ForceHier werden alle Einstellungen der Richtlinien erneut angewendet.
Standardmäßig werden nur neue Einstellungen angewendet.
/Wait: <wert>Hier wird die Anzahl der Sekunden festgelegt, die auf den Abschluss der Richtlinien-Verarbeitung gewartet werden. Wenn das Zeitlimit überschritten wird, wird die Eingabeaufforderung angezeigt, die Richtlinien Verarbeitung wird jedoch fortgesetzt.

Standardwert sind 600 Sekunden.

Wert 0 bedeutet, dass nicht gewartet wird.

Wert -1 bedeutet, unbegrenzt zu warten.

/logoffIst dieser Parameter angegeben, so wird der Benutzer nach der Anwendung der Gruppenrichtlinien abgemeldet.
Das ist erforderlich für spezielle Richtlinien.
/BootIst dieser gpupdate Parameter angegeben, so wird nach dem Anwenden der Richtlinien der Computer neu gestartet.
/syncWenn dieser Parameter angegeben ist, so werden die Richtlinien synchron angewendet. Hier werden die Argumente /force und /wait ignoriert, falls sie angegeben wären.
/?Zeigt die Hilfe zu dem Befehl gpupdate an.

 

gpupdate /force

Der Befehl gpupdate /force ist wohl der bekannteste. Hier werden alle Gruppenrichtlinien sofort aktualisiert und neu angewendet. Dies wird meist verwendet, wenn man Änderungen an bestimmten Richtlinien vorgenommen hat und diese testen möchte.

gpupdate force

Auch wird gpupdate /force benötigt, wenn es Probleme beim Ausführen mancher GPO´s gibt und man diese sofort und ohne Kompromisse anwenden möchte.

 

Ob Gruppenrichtlinien angewendet werden oder nicht, kann man übrigens mit gpresult überprüfen.

Johannes Huber
 

In seiner Freizeit macht Johannes nichts lieber, als für ITnator Beiträge zu schreiben. Input bekommt er hierfür von Problemen in der IT Administration von Servern, Clients und vielen weiteren IT Komponenten.

sidebar
>