Microsoft Teams Cache löschen / leeren

In Zeiten des Homeoffice rückt Microsoft Teams immer mehr in den Vordergrund. Wie viele Softwareprodukte von Microsoft hat auch Teams einen Cache den man löschen kann. Den Teams Cache leeren kann man im Windows Explorer, mit PowerShell oder auch per CMD.

Wo befindet sich der Teams Cache unter Windows?

Zum schnelleren Laden der Anwendung und für Auslagerungsdateien hat Teams von Microsoft einen Cache. Dieser besteht aus mehreren Ordnern und befindet sich unter folgendem Pfad: %appdata%\Microsoft\teams

Microsoft Teams Cache unter Windows

Dieser Cache Ordner von Teams beinhaltet folgende Ordner, dessen Inhalt zum Leeren gelöscht werden muss:

  • \application cache\cache\
  • \blob_storage\
  • \databases\
  • \GPUcache\
  • \IndexedDB\
  • \Local Storage\
  • \tmp\
  • \Cache\

Teams Cache löschen / leeren

Teams hat viele Funktionen und viele Faktoren haben Einfluss auf diese Software. Deshalb kann es vorkommen, dass Änderungen am Benutzer UPN nicht direkt übernommen werden, oder auch andere Einstellungen nicht direkt angewendet werden. Schuld kann hier der Teams Cache sein. Abhilfe schafft das Löschen, beziehungsweise das Leeren dieses Caches. Dies kann im Windows Explorer, per PowerShell oder auch per CMD erledigt werden.

Windows Explorer

Das Löschen des Teams Cache ist ohne Probleme per Hand möglich. Hier muss der Inhalt der oben genannten Ordner im Windows Explorer gelöscht werden. Wichtig ist auch, dass die Software komplett geschlossen ist, da die zu löschenden Dateien sonst in Verwendung sind.

Teams Cache im Windows Explorer löschen

  1. Teams beenden

    Teams muss zuvor beendet werden. Hier reicht kein Schließen des Fensters, sondern muss per Rechtsklick in der Taskleiste beendet werden.

  2. Zu Cache navigieren

    Öffnen Sie den Windows Explorer und navigieren sie zu folgendem Pfad, oder kopieren Sie diesen:
    %appdata%\Microsoft\teams

  3. Cache leeren

    Löschen Sie den Inhalt (nicht den ganzen Ordner) der folgenden Windows Ordner:
    \application cache\cache\
    \blob_storage\
    \databases\
    \GPUcache\
    \IndexedDB\
    \Local Storage\
    \tmp\
    \Cache\

  4. Teams starten

    Nachdem der Inhalt der Ordner gelöscht wurde, kann Teams wieder gestartet werden.

PowerShell

Das ganze Prozedere kann auch per Windows PowerShell automatisiert werden, um den Teams Cache unter Windows zu löschen. Hierzu stellen wir euch ein kleines Script zur Verfügung, welches nicht nur den Cache leert, sondern auch automatisiert Microsoft Teams beendet.

Write-Host "Teams wird beendet, um den Cache zu loeschen."
try{
Get-Process -ProcessName Teams | Stop-Process -Force
Start-Sleep -Seconds 5
Write-Host "Microsoft Teams wurde beendet."
}
catch{
echo $_
}
# Der Cache wird nun geloescht / geleert
try{
Get-ChildItem -Path $env:APPDATA\"Microsoft\teams\application cache\cache" | Remove-Item
Get-ChildItem -Path $env:APPDATA\"Microsoft\teams\blob_storage" | Remove-Item
Get-ChildItem -Path $env:APPDATA\"Microsoft\teams\databases" | Remove-Item
Get-ChildItem -Path $env:APPDATA\"Microsoft\teams\cache" | Remove-Item
Get-ChildItem -Path $env:APPDATA\"Microsoft\teams\gpucache" | Remove-Item
Get-ChildItem -Path $env:APPDATA\"Microsoft\teams\Indexeddb" | Remove-Item
Get-ChildItem -Path $env:APPDATA\"Microsoft\teams\Local Storage" | Remove-Item
Get-ChildItem -Path $env:APPDATA\"Microsoft\teams\tmp" | Remove-Item
 
}
catch{
echo $_
}
 
write-host "Der Cache wurde erfolgreich geloescht / geleert."

CMD oder Batch

Natürlich kann das Leeren des Temp-Verzeichnis von Teams auch per CMD durchgeführt werden, beziehungsweise eine Batch Datei erstellt werden. Um den Cache löschen zu lassen, muss zuvor die Software beendet werden. Hier reicht kein Schließen des Fensters, sondern muss über die Taskleiste mit einem Rechtsklick beendet werden. Danach können folgende CMD Befehle ausgeführt werden:

del /F/Q/S “%APPDATA%\Microsoft\Teams\blob_storage\*”
FOR /D %%p IN (“%APPDATA%\Microsoft\Teams\blob_storage\*”) DO rmdir “%%p” /s /q
del /F/Q/S “%APPDATA%\Microsoft\Teams\cache\*”
del /F/Q/S “%APPDATA%\Microsoft\Teams\databases\*”
del /F/Q/S “%APPDATA%\Microsoft\Teams\gpucache\*”
del /F/Q/S “%APPDATA%\Microsoft\Teams\IndexedDB\*”
FOR /D %%p IN (“%APPDATA%\Microsoft\Teams\IndexedDB\*”) DO rmdir “%%p” /s /q
del /F/Q/S “%APPDATA%\Microsoft\Teams\Local Storage\*”
FOR /D %%p IN (“%APPDATA%\Microsoft\Teams\Local Storage\*”) DO rmdir “%%p” /s /q
del /F/Q/S “%APPDATA%\Microsoft\Teams\tmp\*”
Johannes Huber
 

In seiner Freizeit macht Johannes nichts lieber, als für ITnator Beiträge zu schreiben. Input bekommt er hierfür von Problemen in der IT Administration von Servern, Clients und vielen weiteren IT Komponenten.

sidebar
>