Oracle Instant Client Installation - Umlaute darstellen - www.itnator.net

Oracle Instant Client Installation – Umlaute darstellen

Um eine Verbindung zu einer Oracle Datenbank herzustellen braucht man einen Client. Um z.B. JDBC-, OCI- und ODBC-Anwendungen auszuführen, kann der Oracle Instant Client auf dem System „installiert“ werden. Wie auch bei anderen Instant Clients ist die Bedienung ganz einfach.

sandra_schoen / Pixabay

Oracle Instant Client Installation

Der Client kann auf der Oracle Homepage auf dieser Seite heruntergeladen werden. Dieser wird für die Installation benötigt.

Download Oracle Instant Client

Der Client steht in der 64Bit und 32Bit Variante zur Verfügung. In diesem Beitrag beziehe ich mich auf die 32Bit Variante. Bei der 64Bit Variante müsste die Vorgehensweise die gleiche sein, wurde aber von mir nicht getestet, da ich ihn meiner Umgebung zum Starten der Anwendung die 32Bit Variante benötigt habe.

Um nicht den kompletten Oracle Client auf einem Windows Rechner installieren zu müssen, kann man auch den Instant Client „installieren“. Dieser Client wird nicht wie der normale Oracle Client installiert sondern die Dateien werden nur entpackt und in ein Verzeichnis kopiert. Das erspart jede Menge Installationsarbeit und Zeit. Nach dem kopieren der Dateien in einen Ordner (z.B. „C:\Program Files\OracleInstantClient_12_2„) müssen noch folgende Eintragungen in die Systemvariablen und in die PATH Varibale eingetragen werden:

In die PATH Variable den Pfad des Ordners eintragen in die der Instant Client kopiert wurde (hier „%ProgramFiles%\OracleInstantClient_12_2„)

Oracle Instant Client

Eine neue Systemvariable anlegen mit folgendem Wert:

Oracle Instant Client TNS_ADMIN

Jetzt können die Anwendungen auf den Client zugreifen.

 

Problem beim Darstellen deutscher Umlaute

Das Problem das beim Aufruf einer Anwendung auftritt, die auf den Client zugreift, ist, das deutsche Umlaute als irgendwelche Hieroglyphen dargestellt werden. Hier kann es zu einem Fehler in der Anwendung kommen.

Eintrag in die Systemvariablen

Abhilfe schafft hier ein neuer Eintrag in die Systemvariablen. Das Problem mit den Umlauten ist anscheinend, dass die Standard Client Sprache nicht deutsch ist. Somit weiß er nicht, wie er mit Umlauten umgehen soll. Folgende Systemvariable muss gesetzt werden:

Oracle Instant Client NLS_LANG

NLS_LANG

GERMAN_GERMANY.WE8MSWIN1252

Nach den Einträgen in die Umgebungsvariablen ist es empfehlenswert den Rechner neu zu starten damit die Änderungen an der Sprache übernommen werden. Danach sollten sich die deutschen Umlaute mit dem Oracle Client darstellen lassen und kein Problem mehr auftauchen.

Walter Schmucker
 

Walter ist ein Spezialist für IBM Notes. Er schreibt Beiträge über Notes Probleme und unterstützt in weiteren Windows Anwendungen. Vor allem im Windows Client Bereich kennt er sich super aus und gibt Tipps und Tricks zu Problemlösungen.

Hat dir der Beitrag Oracle Instant Client Installation – Umlaute darstellen weitergeholfen? 0 comments
sidebar