Outlook Lesebestätigung senden - Registry - www.itnator.net

Outlook Lesebestätigung senden – Registry

In vielen E-Mail Clients wie Microsoft Outlook hat man die Möglichkeit eine Lesebestätigung senden zu lassen. Einstellungen wie diese will man in einem Unternehmen oft für alle Mitarbeiter einstellen. Dies löst man dann natürlich mit Gruppenrichtlinien / GPO in der Registry. Natürlich funktioniert diese Anleitung auch, wenn man kein Active Directory einsetzt.

geralt / Pixabay

 

Lesebestätigung senden – Registry

Wer im Unternehmen Microsoft Outlook im Einsatz hat wird sich über folgende Anleitung freuen.
In vielen Fällen will die Geschäftsführung dass bei Mails folgendes geschieht:

  • Man soll eine Lesebestätigung senden, um den Erhalt der Mail bestätigt zu bekommen.

Klar können Mitarbeiter in einer AD (Active Directory) dieses Feature selbst aktivieren. Allerdings wird das dann oft vergessen, oder einfach nicht gemacht. Der Vorteil es über GPO zu steuern ist, dass die Mitarbeiter diese Einstellung nicht deaktivieren / ändern können.

 

Office Version ermitteln

Zuerst müssen wir nun die eingesetzte Office Version ermitteln. Beziehungsweise die Versionsnummer.

Bei einem Microsoft Office 2016 ist die Versionsnummer „16.0“

In diesem Wikipedia – Eintrag könnt ihr die Versionsnummer zu eurem installierten Office herausfinden.

 

Registry Eintrag setzen

Ihr wollt nun dass alle eure Mitarbeiter bei Outlook eine Lesebestätigung senden?

Dann erstellt eine Gruppenrichtlinie mit folgenden Registry Wert, welche auf die Benutzerobjekte angewendet werden:

Pfad:
HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Options\Mail

Name:
Receipt Response

Wert:
0

Johannes Huber
 

In seiner Freizeit macht Johannes nichts lieber, als für ITnator Beiträge zu schreiben. Input bekommt er hierfür von Problemen in der IT Administration von Servern, Clients und vielen weiteren IT Komponenten.

Hat dir der Beitrag Outlook Lesebestätigung senden – Registry weitergeholfen? 0 comments
sidebar