• Home

PowerShell: Alias Liste mit Get-Alias & Neuen anlegen

Ein Alias ist in PowerShell eine Art Kürzel eines Befehls. Somit kann ein etwas langer Befehl in Kurzschreibweise abgesetzt werden. Eine komplette Alias Liste bekommt man mit dem Befehl Get-Alias. Außerdem können Eigene angelegt und erstellt werden.

PowerShell Alias Liste mit Get-Alias

Neuen Alias anlegen / erstellen

Neben den vorhanden Aliase in PowerShell, kann man auch einen neuen Alias anlegen. Damit man einen Neuen erstellen kann, muss das Cmdlet New-Alias verwendet werden.

Außerdem benötigt man zum Erstellen eines PowerShell Pseudonym zwei Parameter. Mit -Name wird das neue Kürzel vergeben, mit -Value der PowerShell Befehl, welcher angesprochen werden soll.

Zusammengesetzt lautet der Befehl für eine neuen Alias in PowerShell folgendermaßen:

New-Alias -Name "Dein-Kuerzel" -Value "Get-Service"

Somit kann in diesem Beispiel Dein-Kürzel anstatt Get-Service verwendet werden.

PowerShell Alias Liste mit Get-Alias

Setzt man in der PowerShell Konsole den Befehl Get-Alias ab, so erhält man eine vollständige Liste der verfügbaren Befehle und deren Alias. Natürlich gibt es noch viel mehr PowerShell Befehle, welche aber nicht alle ein Kürzel besitzen. Solche Pseudonyme werden sehr gerne in komplexen Scripten verwendet, um Zeit und Platz zu sparen.

AliasBefehl
%ForEach-Object
?Where-Object
acAdd-Content
asnpAdd-PSSnapin
catGet-Content
cdSet-Location
CFSConvertFrom-String
chdirSet-Location
clcClear-Content
clearClear-Host
clhyClear-History
cliClear-Item
clpClear-ItemProperty
clsClear-Host
clvClear-Variable
cnsnConnect-PSSession
compareCompare-Object
copyCopy-Item
cpCopy-Item
cpiCopy-Item
cppCopy-ItemProperty
curlInvoke-WebRequest
cvpaConvert-Path
dbpDisable-PSBreakpoint
delRemove-Item
diffCompare-Object
dirGet-ChildItem
dnsnDisconnect-PSSession
ebpEnable-PSBreakpoint
echoWrite-Output
epalExport-Alias
epcsvExport-Csv
epsnExport-PSSession
eraseRemove-Item
etsnEnter-PSSession
exsnExit-PSSession
fcFormat-Custom
fhxFormat-Hex
flFormat-List
foreachForEach-Object
ftFormat-Table
fwFormat-Wide
galGet-Alias
gbpGet-PSBreakpoint
gcGet-Content
gcbGet-Clipboard
gciGet-ChildItem
gcmGet-Command
gcsGet-PSCallStack
gdrGet-PSDrive
ghyGet-History
giGet-Item
ginGet-ComputerInfo
gjbGet-Job
glGet-Location
gmGet-Member
gmoGet-Module
gpGet-ItemProperty
gpsGet-Process
gpvGet-ItemPropertyValue
groupGroup-Object
gsnGet-PSSession
gsnpGet-PSSnapin
gsvGet-Service
gtzGet-TimeZone
guGet-Unique
gvGet-Variable
gwmiGet-WmiObject
hGet-History
historyGet-History
icmInvoke-Command
iexInvoke-Expression
ihyInvoke-History
iiInvoke-Item
ipalImport-Alias
ipcsvImport-Csv
ipmoImport-Module
ipsnImport-PSSession
irmInvoke-RestMethod
isepowershell_ise.exe
iwmiInvoke-WmiMethod
iwrInvoke-WebRequest
killStop-Process
lpOut-Printer
lsGet-ChildItem
manhelp
mdmkdir
measureMeasure-Object
miMove-Item
mountNew-PSDrive
moveMove-Item
mpMove-ItemProperty
mvMove-Item
nalNew-Alias
ndrNew-PSDrive
niNew-Item
nmoNew-Module
npsscNew-PSSessionConfigurationFile
nsnNew-PSSession
nvNew-Variable
ogvOut-GridView
ohOut-Host
popdPop-Location
psGet-Process
pushdPush-Location
pwdGet-Location
rInvoke-History
rbpRemove-PSBreakpoint
rcjbReceive-Job
rcsnReceive-PSSession
rdRemove-Item
rdrRemove-PSDrive
renRename-Item
riRemove-Item
rjbRemove-Job
rmRemove-Item
rmdirRemove-Item
rmoRemove-Module
rniRename-Item
rnpRename-ItemProperty
rpRemove-ItemProperty
rsnRemove-PSSession
rsnpRemove-PSSnapin
rujbResume-Job
rvRemove-Variable
rvpaResolve-Path
rwmiRemove-WmiObject
sajbStart-Job
salSet-Alias
sapsStart-Process
sasvStart-Service
sbpSet-PSBreakpoint
scSet-Content
scbSet-Clipboard
selectSelect-Object
setSet-Variable
shcmShow-Command
siSet-Item
slSet-Location
sleepStart-Sleep
slsSelect-String
sortSort-Object
spSet-ItemProperty
spjbStop-Job
sppsStop-Process
spsvStop-Service
startStart-Process
stzSet-TimeZone
sujbSuspend-Job
svSet-Variable
swmiSet-WmiInstance
teeTee-Object
trcmTrace-Command
typeGet-Content
wgetInvoke-WebRequest
whereWhere-Object
wjbWait-Job
writeWrite-Output

Die Verwendung

Die Verwendung eines Alias ist mehr als einfach. Mit dem Befehl Get-ChildItem werden alle Dateien eines Ordners ausgelesen. Ein PowerShell Befehl würde somit folgendermaßen lauten:

Get-ChildItem C:\Users\huberj\Desktop\

Get-ChildItem kann mit gci angekürzt werden, sodass der Befehl danach so lauten würde:

gci C:\Users\huberj\Desktop\

Da dies lediglich ein Synonym des “richtigen” Befehls ist, ist das Ergebnis das Gleiche.

Johannes Huber
 

In seiner Freizeit macht Johannes nichts lieber, als für ITnator Beiträge zu schreiben. Input bekommt er hierfür von Problemen in der IT Administration von Servern, Clients und vielen weiteren IT Komponenten.

sidebar
>