Microsoft schafft 32-bit Windows 10 ab - www.itnator.net

Microsoft schafft 32-bit Windows 10 ab

Der Software-Riese Microsoft schafft mit seiner neuen Windows 10 Version 2004 die 32-Bit Versionen ab, somit gibt es nur noch 64-Bit-Windows.

Mit dem nächsten großen Windows 10 Update 2004 schafft Microsoft die 32-bit Variante von Windows 10 ab. Danach gibt es nur noch die 64-Bit Edition von Windows 10, welches schon von der Mehrheit verwendet wird.

Von dieser Änderung sind aber nur neue Installationen betroffen. Nutzer die eine 32-bit Windows 10 Version installiert haben und diese nutzen, sind davon nicht betroffen. Es werden sogar weiterhin Updates und Patches bereit gestellt, aber es wird auch die Möglichkeit angeboten, ein Upgrade auf die x64 Version durchzuführen.

Wenig Gründe für die Verwendung von 32-bit Windows 10 2004

Es ist eine Seltenheit geworden, dass man ein 32 Bit Windows 10 zu Gesicht bekommt. Eigentlich wird es nur in seltenen Fällen eingesetzt, beispielsweise bei Nutzern mit sehr alten Hardware, oder wenn man Kompatibilität zu alter Software benötigt, die unter x64 nicht gegeben ist. Ansonsten gibt es keine wirklich guten Gründe, die “alte” Architektur unter Windows 10 2004 zu benutzen.

Johannes Huber
 

In seiner Freizeit macht Johannes nichts lieber, als für ITnator Beiträge zu schreiben. Input bekommt er hierfür von Problemen in der IT Administration von Servern, Clients und vielen weiteren IT Komponenten.

sidebar
>