GPO: Erstellen Ersetzen Aktualisieren Löschen - www.itnator.net

GPO: Erstellen Ersetzen Aktualisieren Löschen

Group Policy Preferences sind schöne Instrumente. Zum Beispiel beim Kopieren von Dateien oder bei anderen Funktionen ist dies ein schönes Mittel. Hier gibt es die Optionen Erstellen Ersetzen Aktualisieren Löschen. Doch was ist der Unterschied? Klar – einige Dinge sind selbsterklärend. Aber hier eine Übersicht, bzw. Erklärung.

 

Erstellen Ersetzen Aktualisieren Löschen

Es ist eine Praktische Sache! Es können

  • Dateien
  • Ordner
  • Netzlaufwerke
  • Drucker

und weiteres per Gruppenrichtline (GPO) im Active Directory angefasst werden. Dazu gibt es folgende Optionen:

  • Erstellen (Create)
  • Ersetzen (Replace)
  • Aktualisieren (Update)
  • Löschen (Delete)

 

Gruppenrichtlinien / GPO Aktionen

Wie oben schon beschrieben, kann man mit Dateien, Ordnern und weiteren Elementen verschiedene Aktionen ausführen. Doch wo liegen die genauen Unterschiede? Hier haben wir die Erklärung dazu.

 

Erstellen

Hier werden die Objekte wirklich nur erstellt. Sollte das Objekt schon vorhanden sein, wird es NICHT gelöscht oder aktualisiert. Dies ist beispielsweise praktisch bei Druckern. Diese ändern sich in der Regel nicht und können daher immer erhalten bleiben. Das hat auch den Vorteil, dass der Anmeldevorgang am Computer der Domäne schneller ist.

 

Ersetzen

Ersetzen macht genau das, was der Name schon sagt. Es ersetzt die bestehende Datei, Ordner, Drucker, wie auch immer. Erst wird das bestehende Objekt gelöscht, danach neu angelegt. Dieser Vorgang dauert natürlich länger, als das reine Erstellen. Wenn das Objekt nicht vorhanden ist, wird das Löschen übersprungen und das Objekt direkt angelegt.

 

Aktualisieren

Ist kein Objekt vorhanden, wird es erstellt. Ist das gewünschte Objekt allerdings schon vorhanden, wird versucht es zu aktualisieren. Das kann bei Druckern oder Laufwerken sehr hilfreich sein, bei einzelnen Dateien eher nicht.

 

Löschen

Löschen? Nunja, das gewünschte Objekt wird gelöscht. Egal ob Datei, Laufwerk oder Drucker. 🙂

 

 

Weitere interessante Optionen

Supress Errors on individual File Actions“ macht folgendes: Sollte ein Fehler auftreten, wird keine Meldung erscheinen. Die Fehlermeldung wird einfach unterdrückt.

 

Im Reiter „Gemeinsame Optionen“ gibt es noch einen interessanten Punkt:

  • Im Sicherheitskontext des Benutzers ausführen

Ist dieser Haken nicht aktiviert, wird das Objekt im Kontext „SYSTEM“ ausgeführt. Bei Dateien beispielsweise ist das egal. Allerdings Bei Drucker oder Laufwerken sollte dies gesetzt werden.

Johannes Huber
 

In seiner Freizeit macht Johannes nichts lieber, als für ITnator Beiträge zu schreiben. Input bekommt er hierfür von Problemen in der IT Administration von Servern, Clients und vielen weiteren IT Komponenten.

Hat dir der Beitrag GPO: Erstellen Ersetzen Aktualisieren Löschen weitergeholfen? 0 comments
sidebar