Warum heißt Windows überhaupt Windows?

Bestimmt hat man sich schon einmal die Frage gestellt, was es mit dem Namen „Windows“ auf sich hat. Kurz und knapp kann man sagen, dass die Namensgebung darauf basiert, dass auf dem Betriebssystem Windows sämtliche Programme jeweils in einem sogenannten Fenster (=engl. Window) laufen. Aufgrund seiner Multitasking-Funktion können auf dem Betriebssystem mehrere Fenster zeitgleich arbeiten, dementsprechend hat man sich Ursprünglich für „Windows“ entschieden.  

Kleiner Funfact am Rande: Windows heißt offiziell „Microsoft-Windows“, weil es Schwierigkeiten gab, das englische Wort rechtlich zu schützen. Dazu passend das wohl allseits bekannte Logo, auf welchem man ein einfaches Fenster erkennen kann.

Johannes Huber
 

In seiner Freizeit macht Johannes nichts lieber, als für ITnator Beiträge zu schreiben. Input bekommt er hierfür von Problemen in der IT Administration von Servern, Clients und vielen weiteren IT Komponenten.

sidebar
>