Spiele streamen mit Cloud-Gaming - www.itnator.net

Du hast eine Frage?

Du haste eine ganz andere Frage? Diese kannst du in unseren Fragen & Antworten stellen.
Nach kurzer Zeit sollte eine brauchbare Antwort zu finden sein.


kostenlos einreichen

Spiele streamen mit Cloud-Gaming

Das Streamen von Filmen und Serien ist inzwischen schon ganz normal. Das nächste Level soll das Cloud-Gaming werden um Computer Spiele streamen zu können. Doch hierzu sind für viele Personen noch einige Fragen offen. Welche Cloud-Gaming Anbieter gibt es? Warum ist Cloud-Gaming so interessant? Welche Vor- und Nachteile gibt es beim streamen von Spielen? Wir versuchen euch aufzuklären was es mit dem Spielen in der Cloud auf sich hat.

Warum sollte man in Zukunft mit Hilfe von Cloud-Gaming Spiele streamen?

Das Spielen con Computer-Spielen kann ein teures Hobby sein. Denn wenn man die Grafik-Künste der Entwickler ausschöpfen möchte, benötigt man eine starke Grafikkarte und andere Hardware wie schnelle Prozessoren, Arbeitsspeicher und SSD-Festplatten. Welche Systemanforderungen Spiele benötigen findet ihr übrigens auch bei uns. Auch die PC-Spiele selbst kosten oft schon 50-80 Euro.

Hier kommt Cloud-Gaming ins Spiel. Die Spiele werden nicht mehr auf dem Computer installiert, sondern nur noch über das Internet als Art Stream auf dem Computer ausgeführt. Das hat den Rießen großen Vorteil, dass man sich keine Gedanken mehr über teure Hardware machen muss und man kann die Spiele von jedem beliebigen Computer über das Internet spielen. Auch das oft Stundenlange Updaten der Spiele ist kein Thema mehr, da dies die Anbieter übernehmen.

 

Vorteile & Nachteile von Cloud-Gaming

Natürlich hat alles seine Vor- und Nachteile. Das trifft natürlich auch für das Spiele-Streamen zu. Denn komplett ausgereift ist das System noch nicht, sonst wäre es schon sehr verbreitet.

Vorteile

Nachteile

Keine Anschaffung von neuer Hardware, da das Spiel nicht mehr auf dem Computer installiert wird

Verzögerungen, beziehungsweise hohe Latenz durch schlechte Internetverbindung

Keine Aufrüstung der PC-Hardware notwendig

Monatliche Kosten, auch wenn man einige Zeit nicht mehr spielt

Spiele auf höchsten Grafik-Details spielbar

Welche Vorteile oder auch Nachteile es noch mit sich bringt wird sich zeigen, wenn sich das Gaming in der Cloud durchsetzt und am Markt etabliert wird.

 

Welche Anbieter gibt es zum Streamen von Spielen?

Inzwischen gibt es mehrere große Anbieter, die sich am Markt einnisten wollen, da es hier sehr viel Potenzial gibt. Wir wollen euch hier einige Anbieter vorstellen.

 

GeForce Now

Der große Grafikkarten-Hersteller Nvidia bietet seinen Dienst unter dem Namen GeForce Now an. Hier bekommt man eine Art Konsole, welche aber mit Maus und Tastatur bedienbar ist. Mit dieser hat man Zugriff auf mehr als 400 Spiele, welche aber kostenpflichtig gekauft werden müssen. Alternativ kann man aber auch mit seinem eigenen PC oder sogar MacBook auf den Dienst zugreifen.

 

PlayStation Now

Auch Sony bietet einen solchen Dienst mit PlayStation Now an. Hier kann man PS4, PS3 und sogar PS2 Spiele auf die PlayStation 4 oder den Computer streamen. Vor allem das Streamen auf den PC kann sich lohnen, wenn eine Neuanschaffung einer PlayStation 4 für euch zu teuer ist. Preislich liegt der Dienst von Sony bei 15 Euro im Monat, oder 100 Euro im Jahr.

 

Shadow

Das französische Unternehmen Blade stellt einen Streaming-Dienst für Spiele unter dem Namen Shadow bereit. Shadow arbeitet aber ein wenig anders. Für 30€ im Monat wird euch ein High-End-Gaming-PC bereitgestellt, natürlich virtuell in der Cloud. Hier habt ihr ein Windows 10 installiert, auf dem ihr euer Steam oder Origin installierten könnt und eure bereits gekauften Spiele spielen könnt. Dies soll in Zukunft sogar mit Linux und auf dem Smartphone funktionieren.

 

Weitere

In Zukunft wollen sich noch weiter große Unternehmen am Markt beteiligen. So startet Google ihr Cloud-Gaming “Google Stadia” oder Microsoft ihre “xCloud”. Welche Anbieter aber das Spiele streamen in Deutschland umsetzen und vor allem durchsetzen werden, werden wir erst mit der Zeit sehen.

 

Erfahrungsbericht von Cloud-Gaming

Wir haben für euch den Dienst Shadow getestet und können gleich schon sagen: WOW, das funktioniert schon echt gut! Was uns leider ein wenig stört ist, dass man einen kompletten Windows-PC in der Cloud hat. Das bedeutet, dass wir Updates für Spiele wie gewohnt selbst durchführen müssen. Das Spielen selbst funktioniert super! Wir sind begeistert.

Johannes Huber
 

In seiner Freizeit macht Johannes nichts lieber, als für ITnator Beiträge zu schreiben. Input bekommt er hierfür von Problemen in der IT Administration von Servern, Clients und vielen weiteren IT Komponenten.

sidebar
>